Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

EU-Schulobst- & gemüseprogramm

 

Wir machen mit beim Schulfruchtprogramm!

 

Das bayerische Schulfruchtprogramm soll die Wertschätzung von Obst und Gemüse bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen.

Seit 2010 erhalten bereits Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 kostenlos Obst und Gemüse – ab dem Schuljahr 2014/15 können auch Kinder in Kindergärten und Häusern für Kinder regionales und saisonales Obst und Gemüse genießen.
Dies ist möglich durch das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm, das in Bayern als Schulfruchtprogramm umgesetzt wird. Das Förderprogramm wird aus EU- und Landesmitteln finanziert.

Gepackte Kisten zur Auslieferung bereit...Gepackte Kisten zur Auslieferung bereit...

Zielgruppe

  • Kinder in Grund- und Förderschulen (Jahrgangsstufen 1 bis 4)
  • Kinder in Kindergärten und Häusern für Kinder

 

Umsetzung
Schulen, Kindergärten und Häuser für Kinder können sich von einem zugelassenen Lieferanten einmal pro Woche mit möglichst regionalem und saisonalem Obst und Gemüse beliefern lassen.

 

Voraussetzungen
Das Schulfruchtprogramm muss durch flankierende Maßnahmen begleitet werden. Die aktive Teilnahme der Grundschulen am Programm "Voll in Form" und die Umsetzung des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder in Tageseinrichtungen sind deshalb Voraussetzung für die Beihilfe. Die Durchführung weiterer Bildungsmaßnahmen zu Ernährung und Lebensmittelherkunft wird zur erfolgreichen Umsetzung des Schulfruchtprogramms empfohlen.

 

Mittelherkunft

  • EU
  • Bayern